Home

Drucken

Vorschau 05.03.2017

Veröffentlicht in Vorschau

SV Hohentengen – SV Ebenweiler

Freunde des runden Leders, es ist wieder soweit. Am Sonntag, den 05. März um 15.00 Uhr rollt die Kugel wieder. Und dazu geht s gleich los gegen die Orts- und Tabellennachbarn aus der Göge. Wir hoffen, dass die Blauen die positiven Ergebnisse der Vorbereitung mitnehmen und hier gleich richtig in die Runde starten.

Die Zweite startet eine Woche später.

Drucken

FC Krauchenwies - SVE 5:0

Veröffentlicht in Spielberichte Aktive

Eine saubere Klatsche gab s in Krauchenwies. Nachdem man bereits nach zehn Minuten 2:0 im Rückstand war gelang nichts nach vorne und ohne einige verletzte Leistungsträger gab s schlussendlich diese hohe Niederlage.

Drucken

SVE - FC Mengen 1:1

Veröffentlicht in Spielberichte Aktive

Was soll man da zur Zeit sagen… Nach fünf Spielen ohne Niederlage sollte die Situation eigentlich entspannter sein doch mit vier Unentschieden geht s in der engen Tabelle auch nicht so richtig nach oben. Gegen Mengen muss man wohl sagen kann man mit einem Punkt leben auch wenn im Spiel ein Dreier drin gewesen wäre. Die spielstarken Gäste hatten in der ersten Halbzeit zwar mehr Ballbesitz doch durch die abwartende Spielweise und mit langen Bällen kamen dabei keine nennenswerten Chancen heraus. Die Defensive der Blauen stand stabil und bei vielen Standards konnten die Mengener keine hundertprozentigen heraus spielen. Mit viel Einsatz ging s in Durchgang zwei weiter und nach einem schnellen Spielzug über rechts und nach Vorlage von Wolfgang Wetzel brauchte Matze Baier in der Mitte nur noch einzuschieben. Die letzten 25 Minuten machte Mengen danach nochmal mehr Druck doch Ebenweiler hielt weiter dagegen und hatte durch Konter nun zwei Großchancen zum Ausbau der Führung, leider fehlte Daniel Gauggel das Quentchen Glück. Kurz vor Schluss gelang Mengen dann nach einem schnellen Einwurf leider noch der Ausgleich.

Drucken

SVE - TSG Rottenacker 2:2

Veröffentlicht in Spielberichte Aktive

Eine gewisse Anspannung brauchen die Ebenweiler wohl aktuell um ins Spiel zu finden denn wie schon in der Vorwoche gegen Altheim rannte man einem Rückstand hinterher und zeigte erst nach dem 0:2 was man drauf hat. Die erste Halbzeit war geprägt von einem nervösen Auftritt mit vielen Fehlpässen und lediglich Wolfgang Wetzel schaffte es, die Bälle mal in die Spitze zu bekommen um einzelne Torchancen zu erreichen. Rottenacker dagegen glänzte auch nicht durch besondere Sicherheit aber wurde durch die eigenen Fehler aufgebaut. Zweimal gelang es den Gästen noch vor der Pause schnell durch s Mittelfeld zu spielen und danach zu treffen. In Durchgang zwei tauschten sich die Rollen. Ebenweiler drehte auf und die Gäste wollten die Führung nur noch verwalten, kamen aber kaum noch aus der Hälfte.